Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

Rückmeldung zur Zwergen-Runde


Oldor Tolkheim
(@oldor-tolkheim)
Trusted Member Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 97
Themenstarter  

Möchte ein paar Themen loswerden.

Mir ist heute Morgen aufgefallen, dass ich traurig über den Ausgang der Zwergen-Runde bin.

Einmal, weil ich an dem Ausgang keinen Einfluss nehmen konnte und das ein Glückswürfel über meinen Tod entschieden hat. Das sind zwei Punkte die meeh sind.

Mir ist auch klar, Oldor ist kein Kämpfer und dadurch das der keine KP mehr hatte, konnte er auch nicht mehr zaubern. War froh Willy mit einem Heiltrank wieder auf die Beine zu holen und nach dem mein Portal zu sehen war bin ich durch. Auch mit dem Gedanken, ja, die anderen werden sicher gleich folgen.

Für mich ist das ein Ende, bei dem ich auch zuhause hätte bleiben können.

 

Flo ich habe dich sehr gerne als Spielleiter und freue mich auf die Nächste Kampagne. Mir ist auch klar, die Kämpfe auszubalancieren ist teilweise echt schwer.

Die Entscheidungen der anderen Spieler sind so wie sie sind, es sind eure Charaktere, die ihr spielen könnt wir ihr wollt. Ob da jetzt eine Luke ist oder nicht und respektiere eure Entscheidungen.

 

Für die weiteren Runden wünsche ich mir bei Würfen nur zu erfahren was bildlich passiert und das Zahlenwerte nur genannte werden, wenn man sie wirklich wissen muss. Gerne auch der Verzicht auf eine Lautstarke Untermalung, dass der Wurf "böse" Folgen hat 😀


Zitat
Dirk
 Dirk
(@dgr)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 273
 

Mit der Untermalung und den Zahlenwerten hast du sicher recht. Das mit dem Glückswürfel kam allerdings nur dadurch überhaupt zum tragen, dass wir den Ritual-Elfen-Geister-Dude so lange da haben stehen lassen. Wir hätten ihn eigentlich beschützen müssen, was wir bis dahin auch versucht hatten, aber dann haben einige von uns (ich will jetzt den Namen"Hannes!" nicht explizit nennen) einfach zu lange rumgemehrt, so dass er nochmal so viel reingekriegt hat, dass fast alle Personen draufgegangen sind. Es war also unsere Entscheidung, die dazu geführt hat, dass Floh würfeln lassen musste, wer alles dran glauben musste. - Ok, es war Hannes Entscheidung... 😉 Aber es hätte durchaus auch anders ausgehen können.


AntwortZitat
Hannes
(@cute-hamster)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 159
 

Also ich möchte mal darauf hinweisen, dass die Probleme anfingen, als Grindol den Kreis verlassen hat und dann eine andere Position eingenommen hat. Das Mein Charakter so gehandelt hat, wie er es getan hat, liegt daran wie ich diesen Charakter entworfen habe. irgendein Zaubernder Elf, von dem er nicht weiß was passiert wenn der was abbekommt, ist ihm halt egal. Die anderen Zwerge und Notfalls auch deren leblose Körper sind ihm wichtiger als sein eigenes Leben. Ich scheiße nicht auf das Konzept meines Charakters, nur weil mein OT Wissen mir dazu rät einfach weg zu gehen um zu überleben. Hätten wir eine Gruppe Ehrloser Hunde gespielt, wären wir da sicher anders durch gekommen.

Ich habe kein Problem mit dem Verlauf des Abenteuers und auch mit dem Ende nicht. Sicher gab es einige Glückswürfel, aber das fand ich prinzipiell ok. Wir wussten das wir uns da in Gefahr begeben und vor allem in eine uns unbekannte Welt in der wir die Kontrolle zu einem großen Teil abgeben und das kam gut rüber. Immerhin haben wir uns als Gruppe dazu entschieden bei einem Ritual mitzumachen von dem wir wenig Kenntnis hatten und mit Leuten zu gehen, die wir kaum kannten. der Verlust der Kontrolle kam offensichtlich also gut rüber.

Und btw. hätte Bullfort ja auch gehen können, dann hätte Brimbur auch gehen können nachdem Grindol gefressen wurde. 😉

 


AntwortZitat
Flodde
(@fzi)
Reputable Member Spielleiter
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 321
 

Ich hab wieder Internet! Auf der Arbeit 🙁

Ich nutze hier mal eben ein paar freie Minuten um auf eure Nachrichten einzugehen:

 

Pit fängt an

Ich bin auch mega unzufrieden über den Ausgang des Gemetzels. Wie schon gesagt (whatsapp) tut mir sehr leid, dass ich euch da in diese Situation eingeworfen habe, die undurchsichtig war und dann zum verfrühten Abschluss geführt hat. Ich hätte absehen können/müssen, dass euch die zwei Bobs auf einmal in echte Probleme führen und dann vielleicht den einen oder anderen Glückswürfel ausfallen lassen müssen, denn das Spiel spannend zu halten ist ja mein Job, aber schaffbar solls ja bleiben.

Der Glückswürfel als Schicksalsentscheid ist kacke und wird in Zukunft so nichtmehr angewendet, außer die Situation erlaubt es zufällig ein Opfer unter vielen zu bestimmen.

Ich werde versuchen mich an den letzten Absatz zu halten, den Hinweis finde ich gut.

 

Dirks und Hannes Nachrichten bedürfen keiner Antwort.

 

Ich hoffe, dass dieser Lerneffekt lange andauert und sich das Spiel fortlaufend verbessert 🙂


AntwortZitat